Vita

Ursprünglich aus München kam ich 2005 nach Hamburg wo ich bereits in der Grundschule ein großes Interesse am Filme machen entwickelte. Mit etwa 5 oder 6 Jahren bekam ich meine erste eigene Kamera und seitdem gab es so gut wie keine Zeit zu der ich keine Kamera zur Hand hatte.

Da sich mein Interesse für Bewegtbild schon so früh abgezeichnet hatte, war mir bald klar, dass ich meinen schulischen Werdegang nach dem Abitur mit einem Studium im Bereich Film und Fernsehn fortsetzen würde. Von 2015 bis 2017 habe ich dann ein Studium im Bereich Film und Fernsehen mit dem Schwerpunkt Regie an der Medienakademie Hamburg und der Hochschule Mittweida absolviert.

2013 habe ich für die Hamburger Nacht der Bildung einen Imagefilm umgesetzt, welcher dann neben der offiziellen Webseite auch in gekürzter Fassung als Werbung in einigen Hamburger Kinos gezeigt wurde. Außerdem habe ich 2016 für den European University Film Award einen Mitschnitt gefilmt und geschnitten.

Von 2017 bis 2020 habe ich bei der hamburger Dokumentarfilmproduktion Close Distance Productions als Editor und Post-Producer an mehreren transmedialen Dokumentarfilmprojekten gearbeitet (darunter Wellenbrecherinnen). Diese wurden mit Schwerpunkt auf den Medien Web, TV und Kino produziert. Dabei war ich für die Entwicklung von Workflows und Grafischen-Designs sowie für den Schnitt mehrerer Web-Episoden und einiger Filme für das ZDF zuständig.

Hier gibt es meinen vollständigen Lebenslauf als PDF.

Eine Übersicht einiger Filmprojekte finden sich im Bereich Portfolio.